Dienstag, 14. April 2009

Zimmer mit Aussicht

Der Blick aus den Fenstern der Kinderzimmer:

Mittwoch, 8. April 2009

Zisterne

Im Geltungsbereich unseres Bebauungsplanes ist eine Regenwasser-Zisterne ist Pflicht. Das macht auch ökologisch Sinn. Wir wollen damit nicht nur den Garten gießen, sondern später (wenn ich dazu komme es zu installieren) das Wasser auch für die Toilettenspülung benutzen.
Die Zisterne wird normalerweise zu Beginn eines Bauvorhabens zusammen mit Keller und Fundamenten eingebaut - wenn man sich zu diesem Zeitpunkt mit der Baufirma einig ist. Das war bei mir mal wieder nicht der Fall. Daher musste der Bagger nochmal kommen:







Montag, 2. März 2009

Küche (1)

Da steht sie nun, die neue Küche, verpackt in 126 Pakete, Päckchen und Tüten im Gesamtgewicht von 630kg.
Sieht nach Arbeit aus ...

Samstag, 28. Februar 2009

Fliesenleger

Einen guten Fliesenleger zu finden, ist gar nicht so einfach. Unser dritter Fliesenleger war dieser wild aussehende Typ. Mit ihm waren wir dann einigermaßen zufrieden (er hätte etwas schneller sein dürfen, aber dafür war er billig).

Montag, 23. Februar 2009

Neue Einbauküche

Ich hätte nicht noch einmal am Tisch eines "Küchenberaters" in irgendeinem Möbelhaus Platz genommen. Es war einfach genung. Immer wieder dieselbe Geschichte:
Prospekt in der Zeitung mit einer schönen Küche, zum Sensationspreis von EUR 2999,--.
Fahrt zum Möbelhaus.
Gespräch mit dem Verkäufer:
"Wir hätten gerne die Küche aus dem Prospekt, nur nicht in L-Form, sondern in einer geraden Zeile."
"Das ist dann eine frei geplante Küche." (Er macht sich daran, unseren mitgebrachten Plan umständlich in sein Programm einzugeben.) "Dann wären wir bei EUR 10000,--. Im Rahmen unserer Jubiläumswochen bekommen sie darauf 30% Jubiläumsrabatt! Außerdem schenken wir ihnen den Geschirrspüler!! Und wenn sie heute noch unterschreiben, bekommen sie einen Gutschein für ein Wochenende in Paris für 2 Personen!!!"
"Was kostet die Küche?"
"Wir wären dann bei EUR 6999,-- einschließlich aller Elektrogeräte."
"Was kostet die Küche ohne die Effizienzklasse C Schrottgeräte?"
"Die Küchen aus unserer Sonderaktion sind immer einschließlich Elektrogeräte."
"Sei's drum. Warum liegt der Preis so weit über dem Angebot aus dem Prospekt. Es sind doch die gleichen Teile, nur in anderer Anordnung?"
"Nein, der Prospekt ist Standard. Dies hier ist eine frei geplante Küche."
"Der Plan stammt doch von uns! Außerdem haben wir schon ein Angebot vom Mega-Meier-Wohncenter für EUR 6000,--"
"Dann gilt selbstverständlich unsere Tiefpreis-Garantie: Wir unterbieten jeden Mitbewerber. Sie zahlen dann bei uns nur EUR 5999,--."
"Wann können sie liefern?"
"Frühestens ..." (blättert in"seinem Kalender) "in der 20. Kalenderwoche."
"Das ist in vier Monaten?!?!"
Und so geht das weiter, und im nächsten Möbelhaus beginnt es wieder von vorne.
Am Ende hat dann IKEA den Zuschlag für die Küche bekommen. Es gibt ein schönes Tool im Internet, mit dem man die Küche planen kann, ohne dass irgendein Verkäufer "berät". Die Preise der Bauteile stehen fest, ohne lästiges feilschen. Und wenn man sich schließlich zum Kauf entschlossen hat, holt sich der Verkäufer die Planung aus dem Internet, ohne dass er nochmal alles eingeben müsste. Ach ja, und normalerweise kann man alles mitnehmen und sofort mit dem Aufbau beginnen, ohne wochenlange Lieferzeiten.
Bleibt die Frage nach der Qualität: Genau das hat den Ausschlag gegeben denn bei IKEA sahen wir das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Samstag, 21. Februar 2009

Bodenbeläge - 2

Teppichboden ist eine feine Sache:
kaufen - ausrollen - zuschneiden - fertig - oder so ähnlich ...
Wer es nicht glaubt dem zeigt es hier die freundliche Assistentin:

Donnerstag, 12. Februar 2009

Kochen unter allen Umständen


Was für eine tolle Sache eine Küche mit Wasseranschluss ist, und wie wichtig ein Kochherd insbesondere in der kalten Jahreszeit ist, bemerkt man erst, wenn man selbige nicht mehr besitzt.
Da sich unsere Entscheidungsfindung zum Kauf einer neuen Küche nun schon mehrere Monate hinzieht, musste die "Alte" zumindest in Teilen wiederauferstehen. Hauptsache, es gibt was zu essen ...